FAQ Hörmann Antriebstechnik


Zurück zur Übersicht

FAQ - Technik

Was bedeuten die Tastenfarben auf Hörmann Handsendern ?

Die Tastenfarbe zeigt die jeweilig genutzte Funk-Frequenz Ihres Handsenders an:

  • grüne Tasten = 26,975 MHz
  • graue Tasten = 40,685 MHz
  • blaue Tasten = 868,3 MHz ( aktuelle Frequenz )

Die einzelnen Frequenzen sind untereinander nicht kompatibel. Das bedeutet, dass Sie beispielsweise bei der Verwendung eines Handsenders mit grünen Tasten keine Sender mit grauen oder blauen Tasten nutzen können. Bei Bestellungen von Hörmann Handsendern bitten wir Sie daher auf die Tastenfarbe zu achten, damit Sie auch einen entsprechend kompatiblen Handsender erhalten.

Möchten Sie mit älteren Antriebsmodellen jedoch auch auf das neue und innovative Zubehör mit der Frequenz 868,3 MHz nicht verzichten, so haben Sie die Möglichkeit einen neuen Funkempfänger nachzurüsten. Siehe unten. 


Zurück zur Übersicht

Kann ich an einem alten Hörmann Antrieb oder einem anderen Fabrikat das neue Hörmann Zubehör nutzen ?

Wenn Sie an Ihrem älteren vorhandenen Torantrieb das neue Hörmann Antriebszubehör nutzen möchten ( z.B. Hörmann Design Handsender HSD, Kfz-Handsender HSZ, Funk-Innentaster FIT-2 ... ) besteht die Möglichkeit einen neuen Empfänger mit der Frequenz 868,3 MHznachzurüsten. Diese Empfänger (Hörmann Empfänger HET-2 oder HET-24) können sowohl an ältere Hörmann Antriebe, als auch an vielen anderen Fabrikaten angeschlossen werden. So können Sie im Fahrzeug oder am Schlüsselbund die neueste Hörmann Handsendertechnik nutzen, die für ältere Frequenzen nicht verfügbar ist. Für die Umrüstung auf die neue sichere Frequenz 868,3 MHz ist nun auch ein attraktives Funk-Set (HF22) erhältlich.

Aufrüstmöglichkeiten bei Hörmann Torantrieben und anderen Fabrikaten:

  • Hörmann Antriebe BerryMatic 40,685 MHz
  • Hörmann Antriebe EcoMatic 40,685 MHz
  • Hörmann Antriebe ProMatic 40,685 MHz
  • Hörmann Antriebe SupraMatic E 40,685 MHz

  • 868,3 MHz Aufrüstung möglich - geeignet sind HE 1, HEI 1, HET 2 und HET 24 Empfänger.
    Mit den HE 1 oder HEI 1 Empfängern kann der bisherige Anschluss des alten externen Empfängers genutzt werden.
    Die HET Empfänger werden alternativ mittels 2-adrigem Kabel am Impulseingang des Antriebes angeschlossen.
    Die Spannungsversorgung erfolgt entweder über eine Steckdose (HET 2) oder über den 24V Anschluss am Antrieb (HET 24).

  • Hörmann Antriebe GTO 90
  • Hörmann Antriebe GTD 50
  • Hörmann Antriebe GTS 40
  • Hörmann Antriebe SupraMatic S

  • 868,3 MHz Aufrüstung möglich - geeignet sind HET 2 oder HET 24 Empfänger.
    Hierbei wird der neue HET Empfänger mittels 2-adrigem Kabel am Impulseingang des Antriebes angeschlossen.
    Die Spannungsversorgung erfolgt entweder über eine Steckdose (HET 2) oder über einen 24V Anschluss am Antrieb (HET 24).

  • Novoferm Torantriebe
  • Bosch Torantriebe
  • Chamberlain Torantriebe
  • Sommer Torantriebe
  • diverse andere Torantriebe

  • 868,3 MHz Aufrüstung möglich - geeignet sind HET 2 oder HET 24 Empfänger.
    Sofern der Antrieb über eine Anschlussmöglichkeit für einen Innentaster (Impuls) verfügt, kann ein HET Empfänger mittels 2-adrigem Kabel entsprechend angeschlossen werden.
    Die Spannungsversorgung erfolgt entweder über eine Steckdose (HET 2) oder über einen 24V Anschluss am Antrieb (HET 24).

    Diesbezüglich ist vorab zu prüfen, ob bei Ihnen der Einsatz des Funk-Empfängers möglich ist. Sofern beispielsweise ein Innentaster an Ihrem Antrieb vorhanden ist oder eingerichtet werden kann, so besteht in der Regel die Möglichkeit diesen Anschluß zu nutzen und die Verbindung mittels einem 2-adrigem Kabel zum Funk-Empfänger herzustellen.


    Zurück zur Übersicht

    Wenn es um Hörmann Antriebszubehör geht, liest man oftmals Einschränkungen hinsichtlich Serie 1 und Serie 2.
    Wie kann ich Serie 1 von Serie 2 unterscheiden ?

    Sie können die Serien der Hörmann Torantriebe SupraMatic und ProMatic (vormals EcoMatic) u.a. optisch unterscheiden.
    Desweiteren können Sie in der unten aufgeführten Übersicht ersehen, welche Antriebe über einen externen oder internen Empfänger verfügen.
    Dies ist auch mittels der Seriennummer am Antriebskopf feststellbar.
    Der SupraMatic / ProMatic Torantrieb verfügt über einen internen Empfänger, wenn der zweite Buchstabe hinter der Seriennummer ein I ist ( SN: XXXXXXXXXXXXXXXX ...I )
    Auch anhand der Produktionszeiträume können Sie die Variante des Antriebes ermitteln.

    • SupraMatic Serie 1
    • Erkennbar an der polierten Edelstahlhaube.
    • Produktionszeitraum:
      01.01.1999 bis 31.09.2005.
    SupraMatic Serie 1
    • SupraMatic Serie 2
    • Erkennbar an der gebürsteten Aluminiumhaube.
    • Produktionszeitraum:
      01.10.2005 bis 13.02.2006
      (mit externem Empfänger).
    • Produktionszeitraum:
      13.02.2006 bis -
      (mit internem Empfänger)
    SupraMatic Serie 2
    • EcoMatic Serie 1
    • Erkennbar am Gehäuse - mittig geriffelt.
    • Produktionszeitraum:
      01.01.1999 bis 29.02.2004.
      (mit externem Empfänger)
    ProMatic Serie 1
    • ProMatic Serie 1
    • Erkennbar am Gehäuse - mittig geriffelt.
    • Produktionszeitraum:
      01.02.2004 bis 12.02.2006.
      (mit externem Empfänger)
    ProMatic Serie 1
    • ProMatic Serie 2
    • Erkennbar am Gehäuse - 2 Vertiefungen ohne Riffelung.
    • Produktionszeitraum:
      13.02.2006 bis -
      (mit internem Empfänger).
    ProMatic Serie 2


    Zurück zur Übersicht

    Wie kann ich meinen neuen Handsender auf den Torantrieb abstimmen ?

    Wenn Sie einen neuen weiteren Handsender in Betrieb nehmen möchten, muss die Codierung von einem vorhandenen Handsender vererbt werden. Die einzelnen Arbeitsschritte sind in den jeweiligen Hörmann Bedienungsanleitungen aufgeführt.

    Daneben haben wir Ihnen hinsichtlich Vererbung des Funkcodes von Handsender zu Handsender bebilderte Anleitungen mit Beschreibung der Arbeitsschritte auf unseren Webseiten aufgeführt.

    Anleitung Handsender 868,3 MHz

    Anleitung Handsender 40,685 MHz

    Anleitung Handsender 26,975 MHz


    Zurück zur Übersicht

    Wie kann ich meinen neuen Handsender auf den Torantrieb abstimmen, wenn kein Handsender mehr vorhanden ist?

    Wenn Sie über keinen Handsender mehr verfügen und einen neuen Handsender in Betrieb nehmen möchten, muss die Codierung an der Antriebssteuerung vorgenommen werden.

    Handsender anlernen am SupraMatic der Serie 2 mit internen Empfänger:

    SupraMatic Handsender anlernen

    - Drücken Sie 2x die PRG-Taste - bis die 0 im Display erscheint
    - Drücken Sie die PRG-Taste für 3 Sekunden - bis der Punkt hinter der Ziffer 0 blinkt.
    - Drücken Sie dann die gewünschte Handsendertaste und halten diese fest - bis die Ziffer 0 schnell blinkt.
    - Drücken Sie 2 x die PRG-Taste um wieder in den Normalbetrieb zu wechseln.
    - Testen Sie mit dem Handsender, ob die Codierung erfolgreich war.

    Handsender anlernen am ProMatic der Serie 2 mit internen Empfänger:

    ProMatic Handsender anlernen

    - Drücken Sie am Antriebskopf die Programmiertaste P - die LED beginnt langsam zu blinken
    - Drücken Sie dann die gewünschte Handsendertaste und halten diese fest - bis LED am Antriebskopf schnell blinkt.
    - Testen Sie mit dem Handsender, ob die Codierung erfolgreich war.

    Handsender anlernen am SupraMatic oder ProMatic der Serie 1 mit externem Empfänger Typ HE1:

    Anleitung Handsender am Empfänger HE 1 anlernen.


    Zurück zur Übersicht

    Mein HSD 2 / HSP 4 Handsender blinkt schnell und funktioniert nicht. Ist er defekt ?

    Möglicherweise haben Sie unbeabsichtigt die Tastensperre aktiviert. Die Tastensperre wird durch eine schnelle Blinkfolge der blauen Leuchtdiode signalisiert. Um die Tastensperre zu deaktivieren drücken Sie beim HSD 2 schnell nacheinander die beiden Tasten am Sender. Beim runden HSP 4 Sender drücken Sie schnell nacheinander die beiden äußeren Tasten am Sender. Nun sollte die Tastensperre deaktiviert sein und der Sender wieder funktionieren. Ein schwaches Blinken der blauen LED kann auch auf eine schwache Batterie deuten. Wechseln Sie in diesem Falle die Knopfzelle CR2025 gegen eine neue aus.


    Zurück zur Übersicht

    Welche Batterien / Knopfzellen kann ich für meinen Handsender verwenden ?

  • Hörmann Handsender HS 1, HS 2, HS 4, HSS 4 = Batterie Typ A23
  • Hörmann Mini-Handsender HSM 2, HSM 4         = Batterie Typ 23 A
  • Hörmann Micro-Handsender HSE 2                   = Batterie Typ A11
  • Hörmann Design-Handsender HSD 2                 = Knopfzelle CR 2025
  • Hörmann Kfz-Handsender HSZ 1, HSZ 2            = Knopfzelle CR 2025
  • Hörmann Disc-Handsender HSP 4                     = Knopfzelle CR 2025
  • Hörmann Funk-Innentaster FIT 2                        = Knopfzelle CR 2025
  • Hörmann Funk-Codetaster FCT-Serie                 = 9V Block
  • Novoferm Handsender Novotron 502                   = Knopfzelle CR 2032

  • Zurück zur Übersicht

    Ich habe hier leider keine Antwort auf meine Frage gefunden. Was nun ?

    Wenn Sie keine Antwort auf Ihre Frage gefunden haben, wenden Sie sich einfach über unser Kontaktformular, telefonisch oder per E-Mail an unseren Kundenservice. Wenn Sie uns mittels Kontaktformular oder per e-Mail Ihre Rufnummer und Ihre Frage(n) übermitteln, dann werden wir Sie kurzfristig kontaktieren.


    Zurück